Archiv der Kategorie: Manchmal frage ich mich…

Das Tal der Horizontlosen

Ein Schuldirektor aus Dresden plaudert aus seinem bornierten Nähkästchen. Weiterlesen
Veröffentlicht unter Dresden, Manchmal frage ich mich… | Hinterlasse einen Kommentar

Die Torheit zur Schau getragen

Einigkeit und Recht und Wurstbrät… Weiterlesen
Veröffentlicht unter Dresden, Manchmal frage ich mich… | Kommentare deaktiviert für Die Torheit zur Schau getragen

Kleine Sünden vergibt der der liebe Gott sofort

Campact hat ein Skandal bei Monsanto gefunden. Pfui aber auch. Weiterlesen
Veröffentlicht unter Ein Hoch aufs Kapital, Manchmal frage ich mich… | Kommentare deaktiviert für Kleine Sünden vergibt der der liebe Gott sofort

Meta-wie, Meta-Wo, Meta-Wann?

WhatsApp verschlüsselt jetzt. Mit Datenschutz oder gar Privatsphäre hat das allerdings nichts zu tun. Weiterlesen
Veröffentlicht unter Manchmal frage ich mich… | Kommentare deaktiviert für Meta-wie, Meta-Wo, Meta-Wann?

Mutmaßliche Person plant mutmaßlich mutmaßliche Taten

Ein zur Story aufgebauschtes Nichts. Weiterlesen
Veröffentlicht unter Manchmal frage ich mich… | Kommentare deaktiviert für Mutmaßliche Person plant mutmaßlich mutmaßliche Taten

Unser Frauenbild

Frauen zu Objekten degradieren? Können wir, wollen wir. Aber wehe der Araber fasst sie an, dann ist Polen offen. Weiterlesen
Veröffentlicht unter Manchmal frage ich mich… | Kommentare deaktiviert für Unser Frauenbild

Der Terrorist will euch ans Leder!

Now everyone PANIC! Weiterlesen
Veröffentlicht unter Manchmal frage ich mich… | Kommentare deaktiviert für Der Terrorist will euch ans Leder!

Bigotterie

Flüchtlinge müssen in der ARD erzählen, was sie davon halten, dass in Deutschland »Frauen Frauen heiraten« dürfen. Weiterlesen
Veröffentlicht unter Manchmal frage ich mich… | Kommentare deaktiviert für Bigotterie

Nachhaltigkeit – Marktwirtschafts-Style

Apple wird zunächst nur in den Apple Stores in den USA eine Art iPhone-Abo ab 32 Dollar im Monat anbieten, bei dem der Vertrag zwar auch mindestens zwei Jahre läuft, die Hardware aber jedes Jahr auf den aktuellen Stand gebracht wird.

Ja großartig. Wenn das Wachstum zu versiegen beginnt, weil tatsächlich jeder schon ein  Smartphone besitzt, der Markt also gesättigt ist, dann erzeugen wir halt künstlich welches. Drücken wir dem Plebs nun schon aller 12 Monate einen neuen Mini-Computer in die Hand und lassen ihn dafür regelmäßig die Firmenkassen füllen. Gleichzeitig kann man die Herstellungskosten noch weiter senken, weil die Lebensdauer des Produktes noch kürzer ausfallen darf.

Als ob das nicht schon dreist genug wäre, behauptet die Tagesschau: »Das reicht nicht, Apple«. Das nenne ich mal ausgewogene Berichterstattung.

Veröffentlicht unter Manchmal frage ich mich… | Kommentare deaktiviert für Nachhaltigkeit – Marktwirtschafts-Style

Grün ja Grün sind alle meine Ziele

Markige Worte von Cem Özdemir aus Heidenau. Weiterlesen
Veröffentlicht unter Manchmal frage ich mich… | Kommentare deaktiviert für Grün ja Grün sind alle meine Ziele