Betreten des Rasens untersagt!

Ich hab’s echt so satt, dass man in Dresden als Sportgruppe oder Sportverein in Schulsporthallen behandelt wird wie ein notwendiges Übel! Als Mieter schließt man einen Mietvertrag mit der Stadt ist aber auf das Wohlwollen des Schulpersonals und deren Hausordnungen angewiesen.

Das geht los mit der Frage, warum man abends oder am Wochenende nicht auf dem Schulhof parken darf, wo unter der Woche die Lehrer ihre Autos abstellen? Da zahlt man doch lieber Parkgebühr oder schleppt Trikottasche, Bälle und Netz einmal ums Karree.

Gut, Fahrradfahren ist eh viel gesünder. Aber – bewahre Gott – man stellt das Fahrrad mal in den Keller der Schule weil man sein Schloss nicht erst mitschleppen wollte oder schließt es an einem Zaun an! Geht ja gar nicht. Hallenordnung!

Dafür darf man sich dann schon mal eine Predigt vom Hausmeister anhören, der mit einem redet, als hätte er einen Schüler vor sich. Die Drohung, »andere Seiten aufzuziehen« oder »weitere Schritte« einzuleiten inklusive. Heißt, Entzug der Hallenzeit. Diskutieren bringt da wenig, man ist wesentlich besser dran, wenn man den Mund gänzlich hält, denn selbst direkte Nachfragen nach den genauen Regelungen werden schon mal als Angriff gewertet und mit »Du willst heute noch Ärger haben?« abgewatscht.

Wie anwortet man auf so eine E-Mail?

leider mussten wir feststellen, dass Sie mit PKW und Kleinkrafträdern auf unserem Schulhof herumgefahren sind.
Derartige Befahrungen sind bitte künftig zu unterlassen. …

Bei erneuten Zuwiderhandlungen müssen wir weitere Schritte einleiten.

Nein, die PKW und Kleinkrafträder wurden dort nur geparkt? Korrekterweise hätte ich erstmal nachfragen sollen, wer da schreibt. Die Mail kam von der Domain t-online.de. m(

Unsinnigen Vorschriften, gepaart mit der Law & Order Fraktion, vor Ort kann man nur damit begegnen, die Klappe zu halten und zu buckeln. Sonst riskiert man die Hallenzeit. Bei der Hallensituation in Dresden ist es allerdings nahezu unmöglich, eine alternative zu finden.

http://www.youtube.com/watch?v=35TbGjt-weA

Dieser Beitrag wurde unter Dresden veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.