Archiv der Kategorie: Die Hoffnung stirbt zuletzt

Die Revolution bleibt aus

So lange »Bild« und Co. die öffentliche Meinung maßgeblich beeinflussen, wird sich hier nichts ändern. Weiterlesen
Veröffentlicht unter Die Hoffnung stirbt zuletzt | Kommentare deaktiviert für Die Revolution bleibt aus

Generation Sarazin

»[Sarazin] Du bist ein Terrorist« Weiterlesen
Veröffentlicht unter Die Hoffnung stirbt zuletzt | Kommentare deaktiviert für Generation Sarazin

»Verpflichtende Sprachkurze« – Highlights aus dem AfD-Programm

Homophobie, Nationalstolz, Hegemonie der Eliten – hab ich was vergessen? Weiterlesen
Veröffentlicht unter Die Hoffnung stirbt zuletzt, Überlokal | Kommentare deaktiviert für »Verpflichtende Sprachkurze« – Highlights aus dem AfD-Programm

Interview mit Max Uthoff

Anschauen! Weiterlesen
Veröffentlicht unter Die Hoffnung stirbt zuletzt | Kommentare deaktiviert für Interview mit Max Uthoff

Heimatabend mit Bildern

Neonazis schlagen in Bad Schandau einen 15 Jährigen brutal zusammen. Weiterlesen
Veröffentlicht unter Die Hoffnung stirbt zuletzt, Elbsandsteine | Kommentare deaktiviert für Heimatabend mit Bildern

Funkzellenabfrage in Dresden war rechtswidrig

Höchstrichterliche Bestätigung dessen, was schon lange klar war – Beschluss des Dresdner Amtsgericht war rechtswidrig. Weiterlesen
Veröffentlicht unter Die Hoffnung stirbt zuletzt, Dresden | Kommentare deaktiviert für Funkzellenabfrage in Dresden war rechtswidrig

Faschismus auf dem Vormarsch

Lasst euch überwachen, wir wollen nur euer Bestes! Weiterlesen
Veröffentlicht unter Die Hoffnung stirbt zuletzt | Kommentare deaktiviert für Faschismus auf dem Vormarsch

Was die Deutsche Kanzlerin in 7 Jahren Positives bewirkt hat

         
Veröffentlicht unter Die Hoffnung stirbt zuletzt | Kommentare deaktiviert für Was die Deutsche Kanzlerin in 7 Jahren Positives bewirkt hat

Zur Abwechslung

… mal ein paar gute Nachrichten. Weiterlesen
Veröffentlicht unter Die Hoffnung stirbt zuletzt | Kommentare deaktiviert für Zur Abwechslung

Innenexperten

Wie wird man eigentlich »Innenexperte«? Wenn ich mir meinen Freund Uhl so anschaue, dann reicht es wohl fortwährend und penetrant den größtmöglichen Unfug zu fordern.  Aktuell ist er tatsächlich der Meinung, die Vorratsdatenspeicherung würde Leben retten. Weil, festhalten, die Ermittlung des »Todesschützen Mohamed Merah« (Frankreich) über eine IP-Adresse gelang. Selbst wenn das stimmen sollte, wäre es vielleicht angebracht mal über die Ermittlungsmethoden nachzudenken, wenn dann IP-Adressen als scheinbar einziger Strohalm herhalten müssten. Studien und Auswertungen der Krimialstatistiken zeigen eindeutig, wie sinnlos dieses Instrument ist. Aber Uhl interessiert sich scheinbar einen Dreck dafür. Ich weiß nicht, was ich schlimmer finden soll. Dass wir von solchen merkbefreiten  alten Knackern regiert werden, oder dass diesem Typen echt kein Verbrechen, kein Opfer zu schade ist, um nicht umgehend für seine Zwecke missbraucht zu werden, weiter an den Grundrechten zu sägen? Hör endlich auf mir meine und uns unsere Zukunft zu verbauen, du Innenexperte. Nachtrag: Wie zu erwarten hatten Verkehrsdaten nicht allzuviel mit dem »Ergreifen« des Tatverdächtigen zu tun.
Veröffentlicht unter Die Hoffnung stirbt zuletzt, Manchmal frage ich mich… | Kommentare deaktiviert für Innenexperten